Hendrik Beikirch (ECB)

Mit dem Graffiti- und Streetart-Künstler HENDRIK BEIKIRCH kommt einer der Pioniere großflächiger Wandmalereien zu Stadt.Wand.Kunst 2016 nach Mannheim. HENDRIK BEIKIRCH ist seit Ende der achtziger Jahre ein fester Bestandteil der deutschen Graffiti-Szene und gehört zur ersten Generation von Graffitisprühern, die den Weg aus der Anonymität ins Rampenlicht der Kunstwelt erfolgreich bestritten haben.

Hendrik Beikirch_Tracing Morocco_Toulouse.France_2016Hendrik Beikirch Mural, Toulouse (2016) – Motiv aus der Serie „Tracing Morocco“

Er ist vor allem durch seine perfekt ausgeführten schwarzweißen Portraits bekannt geworden, die er bis ins kleinste Detail ausarbeitet und durch ineinanderlaufende Farben zu einzigartigen Spiegelbildern der Gesellschaft werden lässt.

13962924_1091224870969322_6803475019882803505_o

HENDRIK BEIKIRCH wurde 1974 in Kassel geboren, studierte in Koblenz und lebt dort heute als freischaffender Künstler. Seine Bilder finden sich auf Fassaden und in Galerien quer über den Globus; so malte HENDRIK BEIKIRCH unter anderem das höchste Mural Asiens in Busan (Korea) und nimmt seit 1999 an zahlreichen gefeierten Einzel- und Gruppenausstellungen weltweit teil. Erfolgreiche Ausstellungen seiner Werke fanden u.a. bei Ruttkowski;68 in Köln, in der Kolly Gallery in Zürich und bei Scope New York City statt. 2015 wurde das Buch „Blurring Boundaries“ im Publikat Verlag veröffentlicht, welches einen aktuellen Überblick über sein derzeitiges Schaffen bietet.

img_2420Hendrik Beikirch Mural, Mannheim (2016) – Motiv „Vera“ aus der Serie „Siberia“

STADT.WAND.KUNST – HENDRIK BEIKIRCH Mural (18.08. – 30.08.2016)

Aktuelle Fotos während der Entstehung des Murals auf Facebook und Instagram
Website des Künstlers

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken