Andreas von Chrzanowski alias CASE bei STADT.WAND.KUNST 2019

CASE MA’CLAIM bei STADT.WAND.KUNST 2019

Dass man für große Kunst nicht immer weit reisen muss, dafür sorgt u.a. STADT.WAND.KUNST in Mannheim seit vielen Jahren. Mit einer einzigartigen Reihe von großformatiger Malerei im öffentlichen Raum ist seit 2013 eine der größten Sammlungen urbaner Kunst unter freiem Himmel entstanden. Neben zahlreichen internationalen Künstlern haben hierbei auch immer wieder die besten deutschen Street- und Urban-Artists ihre Werke im Mannheimer Stadtbild hinterlassen und aufgezeigt, dass in unserem Land einige der wichtigsten Protagonisten dieser Art leben und arbeiten. Zu ihnen gehört ohne Frage CASE, der mit seiner Crew MA’CLAIM die deutsche und insbesondere auch ostdeutsche Graffiti-Szene mitgeprägt hat.

 

Schon Mitte der Neunziger wurde CASE, zusammen mit AKUT (Teil des Künstlerduos HERAKUT), TASSO und RUSK über die Grenzen ihrer damaligen Heimatstadt Schmalkalden hinaus bekannt. Zusammen galten sie als Perfektionisten des Fotorealistischen Graffiti, wurden auf HipHop-Jams und Graffiti-Events eingeladen, zeigten ihre Werke in Einzel- und Gruppenausstellungen und wurden in Magazinen und Büchern veröffentlicht. Inzwischen ist es um die Gruppe MA’CLAIM ruhiger geworden, aber die einzelnen Künstler sind noch so aktiv wie damals. Als Solokünstler gehen heute alle ihren eigenen Weg und doch eint sie noch immer die perfekte Technik und Umsetzung fotorealistischer Malerei.

THE.HAUS_case_00
FullSizeRender1
Domenican-Republic.SanPedroDeMacoris.2016
Detroit.muralsinthemarket.2017
Digital Camera
FullSizeRender2

CASE, der mit bürgerlichem Namen Andreas von Chrzanowski heisst, lebt inzwischen seit Jahren in Frankfurt am Main. Auf Grundlage seiner perfekt ausgearbeiteten, fotorealistischen Technik hat er eine ganz eigene Bildsprache entwickelt, die ihn auch außerhalb der Graffiti-Szene zu internationaler Bekanntheit führte. Im Mittelpunkt seiner meist figurativen Bilder stehen nicht die Darsteller selbst, sondern körperliche Details – insbesondere die Hände – die so viel mehr über die Menschen verraten, als man auf den ersten Blick sieht. CASE versteht es, diese Details mit Leben zu füllen. Perfekt arrangiert erzählen sie die Geschichten der Darsteller und ihrer Umgebung. Durch szenische Überlagerungen und das Spiel mit Licht und Schatten entspringen sie der Starre eines Portraits, es verschwimmen Malerei und Realität.

Ein neuer Fall für STADT.WAND.KUNST – mit CASE wird einer der wichtigsten deutschen Protagonisten urbaner Kunst ein Wandbild in Mannheim hinterlassen. Jede(r) Interessierte ist eingeladen, dem Künstler ab 30.07. dabei zuzusehen, wie er in der Käfertaler Str. 117 die Turnhallenwand des Ludwig-Frank-Gymnasiums zum Leben erweckt.

 

Das geplante Mural in Mannheim:

Ab Dienstag, 30.07.2019 – Käfertaler Str. 117, 68167 Mannheim (Wohlgelegen),  Turnhalle des Ludwig-Frank-Gymnasiums

 

› Mehr über den Künstler erfahren



Kommentare sind geschlossen.