ZOER für Stadt.Wand.Kunst

Live Wandgestaltung mit ZOER ab dem 22. Oktober 2021 in K3 11 – 14, 68159 Mannheim

Mit ZOER kommt in diesem Jahr der vierte renommierte Künstler für STADT.WAND.KUNST nach Mannheim. Der zeitgenössische Künstler aus Frankreich wird sich vom 22. bis 30. Oktober 2021 an der Fassade der Beratungsstelle des Drogenverein Mannheim e.V. in K3, 11-14, direkt am Luisenring, ans Werk machen und das 33. Mural für STADT.WAND.KUNST gestalten.

Die Arbeiten des französischen Künstlers zieren bereits viele Fassaden und Galerien auf der ganzen Welt – von Japan über Mexiko bis ins die USA. Als figurativer Maler sind Acryl und Öl seine bevorzugten Mittel – sowohl für Leinwand als auch Fassade. Ausgebildet als Produktdesigner, bestimmt vor allem das Studium von Objekten ZOERs künstlerisches Schaffen. Das Verständnis ihrer Funktion und Bestimmung führt ihn dazu, ihr Leben und Nachleben in der Malerei zu erfassen und die Zukunft industrieller Substanzen zu hinterfragen. Immer wieder finden sich Autowracks, Bausubstanzen und andere vom Menschen geschaffene Formen und Materialien in seinen Werken wieder. Durch ihre Darstellung erkundet ZOER den Zustand des Übergangs und der Transformation in einer Zeit des beschleunigten Verbrauchs und der programmierten Veralterung. Angetrieben wird ZOER in seinem Schaffensprozess von der Frage: Welchen Platz geben wir physischen Objekten in einer Gesellschaft, die sich durch materiellen Besitz definiert? Vom Porträt von Objekten bis hin zur Frage nach Spuren erforscht er in seinen Arbeiten nicht nur das unvermeidliche Wiederauftauchen von Formen und Materialien, sondern auch den Widerschein ihrer Vergangenheit. Mit einer intensiven Farbpalette, Reflexionen, verschobenen Winkeln und Horizonten möchte ZOER eine Spur industrieller Vergangenheit nachzeichnen, die um den Menschen herum und von ihm gestaltet wurde. Dabei löst er Räume, Objekte und Substanzen immer wieder aus ihrer Funktionalität heraus und gibt ihnen einen neuen Platz.

Live Painting ab dem 23. Oktober 2021 in K3 11 – 14, 68159 Mannheim

Das Mural von ZOER entsteht in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Dr. Hans Riegel-Stiftung, die mit ihrem
operativen Projekt „WALLS OF VISION“ ebenfalls die Kunst im öffentlichen Raum fördert.



Kommentare sind geschlossen.