Video zur Entstehung des Alexey Luka-Murals

STADT.WAND.KUNST 2017 kommt in Bewegung. Das Video zeigt die Arbeit des russischen Künstlers ALEXEY LUKA, der mit seinem Mural an der Neckarpromenade 46 den Auftakt zur diesjährigen Serie großformatiger Wandbilder im Mannheimer Stadtgebiet gestaltet hat. Für seinen Beitrag zu STADT.WAND.KUNST 2017 hat ALEXEY LUKA die Backsteinfassade des Jugendkulturzentrum FORUM mit einem für ihn typischen Wandbild bemalt, dessen geometrische Formen und warme Farben sich harmonisch in ihre Umgebung einfügen.

Die Arbeit zeigt ein harmonisches Konstrukt aus gegensätzlichen Formen, das sich durch die Einbeziehung der ursprünglichen Backsteinfassade, die Anordnung der Flächen und das Hinzufügen von Schatten zu einer dreidimensionalen Collage zusammenfügt und mit der urbanen Architektur zu einem räumlichen Gesamtbild wächst. Nach mehreren Tagen intensiver Arbeit an seinem Werk hat ALEXEY LUKA der Stadt Mannheim ein Ausrufezeichen zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum gesetzt, das ab sofort – wie alle Arbeiten, die im Rahmen von STADT.WAND.KUNST entstehen – jedem/jeder Malerei- und Architekturliebhaber/in frei zugänglich ist.



Kommentare sind geschlossen.

Translate »