Der Berliner Künstler ISAKOV gestaltet das 31. Stadt.Wand.Kunst Mural

Juni 14, 2021

Was für ein Timing! Fast zeitgleich mit rapide sinkenden Inzidenzwerten und dem Wiedererwachen der Stadt aus dem langen Lockdown, hat ISAKOV das 31. Mural für STADT.WAND.KUNST in die Mannheimer Quadrate gemalt – mit kräftigen Farben, die die Vielfalt des multikulturellen Viertels und die Freude am endlich eingekehrten Sommer ohne Zweifel noch verstärken. Zwischen architektonischen Formen, verspielter Ornamentik und ukrainischer Folklore bewegt sich sein Werk, das nun die Fassade des Kundenzentrums der GBG in H 4, 9 ziert. ...

ISAKOV für Stadt.Wand.Kunst im Juni 2021

Mai 21, 2021

Alexander Isakov hat bereits auf der ganzen Welt Fassaden mit seinen unverkennbaren Murals verziert. Nach Aufenthalten in Mexico, Uganda und Serbien kommt der freischaffende Künstler nun auch nach Mannheim. Ab dem 5. Juni 2021 wird ISAKOV seine künstlerischen Spuren in den Quadraten hinterlassen. Inspiriert sind seine Murals von dem Verhältnis zwischen Architektur und Ornamentik. Filigrane Muster, architektonische Gebilde und abgestimmte Farben verleihen seiner Kunst ihren Charakter. Für alle, die ihm beim Skizzieren und Sprayen zuschauen möchten, ist er tagsüber an der Fassade des Kunden-Service-Centers 4 der GBG in H 4, 9 zu finden. Hier soll das ISAKOV Mural entstehen: Mehr über ISAKOV ...

Das fertige Kera Mural für Stadt.Wand.Kunst 2021

April 26, 2021

Der Berliner Künstler Kera gestaltet das 30. Stadt.Wand.Kunst Mural Bei strahlendem Sonnenschein – und mitunter eisigem Wind – hat KERA in nur fünfeinhalb Tagen das 30ste Mural für Stadt.Wand.Kunst für Mannheims Open Urban Art Museum erschaffen. Die Arbeiten des Berliners sind geometrisch abstrakt und zugleich räumlich. In Mannheim präsentiert er eine kraftvolle Komposition in verschiedenen Rottönen und Blau-Akzenten. Deutlich spiegelt sich darin sein Grafikdesign-Studium und seine Leidenschaft zur Linie, Struktur und Fläche wider. Wie Splitter verteilen sich die streng geometrischen Formen über der 19 Meter langen Wand. Man denkt unweigerlich an Geschwindigkeit, Dynamik, eine Explosion gar. Ästhetik, wie sie allen Werken KERAs eigen ist, spielt auch in diesem eine große Rolle. ...