Das fertige Kera Mural für Stadt.Wand.Kunst 2021

April 26, 2021

Der Berliner Künstler Kera gestaltet das 30. Stadt.Wand.Kunst Mural Bei strahlendem Sonnenschein – und mitunter eisigem Wind – hat KERA in nur fünfeinhalb Tagen das 30ste Mural für Stadt.Wand.Kunst für Mannheims Open Urban Art Museum erschaffen. Die Arbeiten des Berliners sind geometrisch abstrakt und zugleich räumlich. In Mannheim präsentiert er eine kraftvolle Komposition in verschiedenen Rottönen und Blau-Akzenten. Deutlich spiegelt sich darin sein Grafikdesign-Studium und seine Leidenschaft zur Linie, Struktur und Fläche wider. Wie Splitter verteilen sich die streng geometrischen Formen über der 19 Meter langen Wand. Man denkt unweigerlich an Geschwindigkeit, Dynamik, eine Explosion gar. Ästhetik, wie sie allen Werken KERAs eigen ist, spielt auch in diesem eine große Rolle. ...

KERA Künstler Christian Hinz

Kera für Stadt.Wand.Kunst im April 2021

April 14, 2021

Der Berliner Künstler KERA gestaltet ab dem 20.04. eine Fassade in Mannheim Im Delta zwischen Popakademie, Schokinag und Moschee wird ein Kunstwerk entstehen, das sich mühelos in Mannheims Wahrzeichen einreihen kann: Geometrische Formen, die sich zu abstrakten Designs verbinden, wie sie für den 1985 in Berlin geborenen KERA alias Christian Hinz charakteristisch sind, lassen graue Fassaden unter flächigen, schablonenhaften Farbfeldern verschwinden. Mannheim soll in Kürze um ein weiteres Mural bereichert werden! Ab dem 20. April wird Kera in der Dalbergstraße 30-34 ans Werk gehen. Hier wird in Kürze ein Mural von KERA entstehen Mehr über KERA erfahren Das Projekt wird realisiert mit freundlicher Unterstützung der Sax + Klee ...

Das fertige Mural von Seth für STADT.WAND.KUNST

September 9, 2020

Pariser Street Artist Seth gestaltet Mural an der Mozartschule in M6 Mittels Kreide, Pinseln, Bürsten, Schnur und Sprühdose brachte SETH, einer der bekanntesten französischen Street Artists, seinen kleinen, entschlossenen Fahnenzug in nur drei Tagen an die Fassade der Mozartschule. Die Backsteine lieferten ihm das Leitmotiv dieser Arbeit: breaking the wall. Typisch sind die Kinder in seinen Bildern. Die Kinder, deren Gesichter wir so gut wie nie zu sehen bekommen, damit wir unsere eigenen oder andere darin sehen, und selbst entscheiden können, was auf den Gesichtern zu lesen ist. Es sei wichtig, von Zeit zu Zeit auszubrechen, aus Mauern wie aus Gedanken. Auf der Flagge finden sich nicht etwa Symbole oder Zeichen und damit ist die Message offen — wie die Wand — und kennt keine Grenzen — wie der Himmel. ...