Neues Mural von WAONE INTERESNI KAZKI

„Jump through time“ von WAONE für STADT.WAND.KUNST 2018

 

Die letzten Tage sind wie im Flug vergangen und WAONE hat es geschafft, seine großformatige Detailarbeit für STADT.WAND.KUNST innerhalb von nur einer Woche fertigzustellen. Mit großen Schritten hat es der ukrainische Künstler aus Kiew fertig gebracht, das Werk „Jump through time“ in Perfektion auf die Fassade eines Hauses in der Itzsteinstraße 1-3 (Rückseite) zu übertragen, ohne dabei die kleinen, oftmals überraschenden Details seiner surrealen Bildwelten von der Leiter fallen zu lassen.ral WAONE INTERESNI KASKIMannheim

 

Das wirklich beeindruckende Mural integriert sich perfekt in seine Umgebung. Arrangiert in das Grün der Bäume, die die Fassade umgeben, hat WAONE eine für ihn typische, surreale Szenerie erschaffen, die den Betrachter/die Betrachterin mitnimmt in die fantastische Welt des Künstlers. Im Mittelpunkt des Bildes stehen die stilisierten Faktoren Zeit und Größe der Fassade in Relation zueinander. Dazwischen scheinen abstrakte, figurative Darsteller unter Trommelwirbeln durch das Bild zu eilen, als wollten sie ihrer natürlichen (blaue Figur) oder häuslichen (rote Figur) Umgebung entfliehen. „Jump through time“ nimmt uns mit auf unsere persönliche Zeitreise, auf der wir mit unserem Verstand selbst steuern und lenken können, wie lange sie dauert und wohin sie uns führt.

 

„Jump through time“, 8 x 12m, entstanden in 8 Tagen detailreicher Arbeit des ukrainischen Künstlers WAONE INTERESNI KAZKI

 

 

WAONE ist das Arbeiten auf der Hebebühne und die Umsetzung seiner Bilder auf großen Formaten gewohnt. Über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren gestaltete er als Teil des Künstlerduos Interesni Kazki zusammen mit dem Künstler AEC weltweit zahlreiche farbenfrohe Murals, in denen die beiden oftmals lokale Themen aufgriffen und zu fiktiven Bildwelten – voll von kleinen Details und figurativen Abstraktionen – ausarbeiteten. Die perfekte Umsetzung ihrer Bilder und der surrealistische Stil ihrer Werke machte das Künstlerduo zu zwei der gefragtesten Mural-Artists unserer Zeit.

 

[su_slider source=“media: 2686,2687,2688,2689,2690,2691,2693,2692,2696,2699,2698,2697,2702,2700,2706,2704,2715,2717,2714,2713,2712,2723,2722,2721,2720,2732″ limit=“40″ link=“image“ width=“1000″ height=“660″ title=“no“ pages=“no“]INTERVIEW NEVERCREW[/su_slider]

 

Für STADT.WAND.KUNST 2018 führte seine kunstvolle Reise um die Welt WAONE nun als Solokünstler nach Mannheim. Sein neuestes Werk gehört zu den absoluten Highlights dieser Eventserie von urbaner Kunst im Mannheimer Stadtgebiet, die vor WAONE in diesem Jahr schon den Künstler 1010 mit einem Meisterwerk zeitgenössischer Mural-Art in die Stadt brachte. „Jump through time“ ist ab sofort allen frei zugänglich und macht einen interessanten Sprung von Graffitiwriting zu surrealistischer Malerei. Mural WAONE INTERESNI KASKI Mannheim

 

 

Die Wand befinet sich auf der Rückseite des Gebäudes Itzsteinstraße 1-3, in Richtung Helmholzstraße

[su_spacer size=“10″]

 

 

Mehr über den Künstler WAONE INTERESNI KASKI erfahren:

 

WAONE

 



Kommentare sind geschlossen.